#
#
header_presse_2.jpg

Lions Club Hilden
Herzlich Willkommen

Albino Casaluci und Lions spenden für Kinderheim

Der Lions Club Hilden macht sich besonders für Kinder stark. Das Bild für den Advents-Kalender 2021 malt in diesem Jahr ein Kind aus der evangelischen Einrichtung.

Mit seinem präventiv orientiertem Engagement macht sich der Lions Club Hilden insbesondere für Kinderbelange stark. Aber ausgerechnet Kinder waren es, die während der Pandemie nicht nur besonders zu leiden hatten, sondern während der Corona-Beschränkungen auch besonders schwer zu erreichen waren. Dennoch legten die Lions-Mitglieder nicht einfach die Hände in den Schoß. „So haben wir in Kooperation mit dem Kulturamt und dem Amt für Schule, Jugend und Sport das einwöchige Ferien-Kreativ-Programm für Sechs- bis Zehnjährige im Alten Helmholtz erneut aufgelegt“, sagt Frank Rösner, Präsident der Hildener Lions. Er fügt hinzu, dass zudem auch eine Spende in Höhe von 10.000 Euro an die Präventionsstelle gegen sexuellen Missbrauch für eine Fortbildung zum Thema Schutz der der kindlichen Sexualät geflossen ist. Diese habe jedoch nur digatal stattfinden können. Für die zweite Jahreshälfte ist auch noch eine Theateraktion für Grundschulklassen, die hoffentlich stattfinden kann, geplant“, sagt Lion Reinhard Gatzke, der als nd-Dezernent a.D. der Stadt unter anderem auch für die Kultur verantwortlich war. Ganz aktuell und gleichsam über Bande haben die sozialen Lions das Evangelische Kinderheim an der Lievenstraße unterstützt, indem sie die Spende von Albino Casaluci und Nati Casaluci-Roman auf insgesamt 2000 Euro aufgestockt haben.

Von April bis Ende Mai hatte der als „Singender Koch“ bekannte Casaluci gemeinsam mit seiner Tochter mehrere musikalische Touren durch die Hildener Innenstadt gemacht, um Spenden für das Kinderheim zu sammeln. Die italienischen Canzoni des ehemaligen Gastronomen und die englischen Popsongs seiner 17-jährigen Tochter brachten nicht zuletzt aufgrund der Unterstützung von Sponsoren exakt den Betrag von 1279,70 Euro ein, der dann durch die Lions aufgestockt wurde. „Wir freuen uns sehr über die Spende, zumal der Kontakt mit den Spendern fortgeführt wird, und diese dadurch für die Kinder und Jugendlichen sichtbar werden“, sagt Oliver Köchers, Leiter des Kinderheims. Er würde Albino Casaluci auch gern mal einladen, um mit den Kindern gemeinsam zu singen. „Auch ein Mitarbeiter, der Gitarre spielt, könnte sich da gut einbringen so Köchers.

Frank Rösner sieht die Spendenübergabe zugleich als Startschuss für den Lions-Adventskalender, der in diesem Jahr seine 15. Auflage erlebt. 4000 Exemplare sollen zum Preis von sechs Euro verkauft werden, was einen Spendenbetrag von 18.000 bis 20.000 Euro für weitere Präventionsprojekte ergibt. Das Bild für den Kalender malt in diesem Jahr ein Kind aus dem Kinderheim.

Original erschienen: https://rp-online.de/nrw/staedte/hilden/albino-casaluci-und-lions-spenden-fuer-kinderheim-hilden_aid-59738023

Spendenurkunde

spende_kinderheim.jpg

Die "Spendenurkunde"